50 Milliarden WhatsApp-Nachrichten am Tag weltweit bringen auch Gefahren mit sich…

gefahr-dnm-26-09-16-2

Internet, Computer, Handy und Co. als neue Kommunikationsmedien entwickeln sich in rasender Geschwindigkeit und halten immer stärker Einzug in unseren Alltag. Für junge Menschen ist die Nutzung dieser „neuen Medien“ inzwischen ein selbstverständlicher Teil ihres Lebens. Durch einen zu sorglosen Umgang mit diesen Medien kommt es jedoch immer wieder dazu, dass insbesondere Kinder und Jugendliche Opfer von Straftaten oder auch durch Unwissenheit zu Tätern werden. Daher hatten die Verantwortlichen des TSV Birkenau am gestrigen Montagabend, 26. September 2016, zu einem Informationsabend eingeladen.

gefahr-dnm-26-09-16-7

Bei zwei Vorträgen, aufgeteilt nach den Altersgruppen E- bis C-Jugend und B- bis A-Jugend, sollte ein Überblick darüber gegeben werden, welche Probleme oder auch Gefahren bei der Nutzung von sozialen Netzwerken (wie z.B. Facebook, SchülerVZ etc.) Chats, Handys oder Computerspielen entstehen können. Zudem wurde ebenfalls auf das Thema Cybermobbing eingegangen, das zunehmend in den Blickpunkt gerät. Brigitte Noll und Peter Hoffmann von der Polizeidirektion Bergstraße führten durch die Workshops, denen die Spielerinnen und Spieler sowie zahlreiche Eltern aufmerksam folgten. Beiden gilt ein herzlicher Dank!

gefahr-dnm-26-09-16-38

Weitere Informationen zu „Gefahren im Netz“ bieten nachfolgende Plattformen, auf die Hoffmann am Ende seiner Vortrags einging:

www.polizei-­beratung.de
www.polizei.hessen.de
www.polizeifuerdich.de
www.primolo.de
www.schau-­hin.info

www.chatten-­ohne-­risiko.de
www.klicksafe.de
www.digitale-­helden.de
www.medien-­sicher.de
www.internauten.de
www.internet-­abc.de

(Fotos: Armin Etzel)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.