Karnoll appelliert an die Mitglieder

Zahlreiche Ehrungen prägen die Jahreshauptversammlung

Bild: Philipp Reimer

Bericht: WN/OZ vom 14.09.2021 mit Korrekturen

Birkenau. Der TSV Birkenau bestätigte seinen Vorstand im Amt. Werner Karnoll wurde als Kassenwart und Paul Böhm als Schriftführer einstimmig wiedergewählt. Beide übernehmen die Aufgaben des Zweiten Vorsitzenden Rainer Heckmann, der für eine weitere Legislaturperiode nicht zur Verfügung stand.

„Karnoll appelliert an die Mitglieder“ weiterlesen

„Kleines Schmuckstück mit großer Aufgabe“

Initiative macht aus ehemaligem Hallenbad neuen Gymnastikraum

Birkenau. Der TSV Birkenau holte die Einweihung seines neuen Gymnastikraumes nach und empfing Helfer und Partner des Projekts vor Ort. Dort war das Schwimmbecken des bereits seit Jahrzehnten außer Betrieb gesetzten Hallenbads in einer Kooperation des TSV mit der Gemeinde Birkenau mit einem durchgängigen Boden ausgestattet worden. So wurde gleichzeitig auch eine solide Basis vor allem für die Gesundheitssportler des Vereins geschaffen, die nun eine entsprechende Trainingsstätte mit Aufbewahrungsraum für ihre Sportgeräte gefunden haben. Aber auch die weiteren Vereine der Gemeinde können sich über das neue „kleine Schmuckkästchen“ freuen. Schließlich sicherte sich die Gemeinde zwei Trainingstage in dem neuen Raum und finanzierte im Gegenzug die Materialkosten für den Umbau. Geplant, geschleppt, gebaut und gestaltet wurde von den Ehrenamtlichen des TSV.

„„Kleines Schmuckstück mit großer Aufgabe““ weiterlesen

TSV freut sich über Zuschuss

Fast 4000 Euro für die Hermann-Sattler-Halle

Birkenau. Peter Denger wäre nicht Peter Denger, hätte er nicht zu jedem Anlass ein Bonmot parat: Bei der Übergabe des Kreiszuschusses zugunsten der Hermann-Sattler-Halle durch Landrat Christian Engelhardt dankte der Ehrenpräsident des TSV Birkenau auf seine Weise: „In der Entgegennahme von Spenden ist der TSV Birkenau unbegrenzt belastbar“ – ein Satz, den Denger vor zehn Jahren bei den Feierlichkeiten aus Anlass des 125-jährigen Bestehens des Traditionsvereins schon einmal gesagt hatte. Fast 4000 Euro an Unterstützung hatte der Landrat mitgebracht, ein „warmer Regen“, wie Denger sagte, der aber auch darauf hinwies, dass das Defizit der Hermann-Sattler-Halle auch nach der Zuwendung noch immer bei mehr als 10 000 Euro liege. Dieses Minus müsse aus den Beiträgen der Mitglieder finanziert werden. Auch Bürgermeister Milan Mapplassary zeigte sich über die Förderung erfreut. „Gerade während der Pandemie ist das eine ganz tolle Sache“, sagte der Rathauschef, wobei er seine Aussage nicht nur auf den Geldbetrag, sondern auch auf den Besuch des Landrats beim TSV bezog – schon allein das sei ein positives Signal. „Viele Vereine haben mit Problemen wie dem Mitgliederschwund zu kämpfen. Daher ist es wichtig, dass wir die Vereine wieder ins Bewusstsein rücken“, sagte Mapplassary. 

Quelle: WN/OZ vom 15.06.2021

Pages: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 36 37 38 Next