Zeitschiene der wichtigsten Ereignisse

geschichte

1886

Gründung des Vereins TV Birkenau

1912

Kauf des Tannenbuckels

1924

Bildung einer Damen-Turnriege

1924

Bau des Schwimmbades

1929

Handball wird beim TV Birkenau eingeführt

1938

Verkauf des Schwimmbades an die Gemeinde

1945

Gründung SKG Birkenau; Sportarten sind: Handball, Turnen, Schach, Korbball, Wandern

1947

Abteilungen Ski , Rodeln und Tischtennis

1950

Gründung TSV Birkenau als Nachfolgeverein des TV 1886

1954

Ausbau des Tannenbuckels

1958

Schwimmabteilung wird gegründet

1960

Aufstieg in die Süddeutsche Feldhandball Oberliga

1960

Bau des Clubhauses auf dem Tannenbuckel mit Umkleidekabinen

1963

Gründung der Herren Ib-Mannschaft

1964

Süddeutscher Feldhandballmeister

1964

Turner werden Gaumeister in der Oberstufe

1966

Süddeutscher Feldhandballmeister

1966

Aufstieg in neugegründete Bundesligen Feld und Halle

1967

Damenhandball wird gegründet

1968

Ausbau Tannenbuckel mit Tribünen und einem Fassungsvermögen von 4.000 Zuschauern

1969

Abstieg aus Bundesliga Halle

1971

Süddeutscher Hallenhandballmeister

1974

Deutscher Feldhandballmeister

1974

Volleyballabteilung wird gegründet

1975

Einweihung Langenberghalle

1979

Aufstieg in die Hallenhandball-Bundesliga

1979

A-Jugend ( männl.)  Süddeutscher Vizemeister

1979

Aufstieg in die Hallenhandball-Bundesliga

Feier „50 Jahre Handball in Birkenau“

1980

Abstieg aus Hallenhandball-Bundesliga

1981

Qualifizierung für neugeschaffene 2. Hallenhandball-Bundesliga

1983

Deutscher C-Jugendmeister ( männl. )

1986

Abstieg aus 2. Hallenhandballbundesliga

1986

Abteilung Radsport wird gegründet

1986

Feier 100 Jahre Vereinssport in Birkenau mit großer Jubiläumsveranstaltung in der Südhessenhalle

1987

Jazztanzabteilung hat 40 Aktive

1987

Bahnradfahren und Querfeldeinfahren neu in der Radsportabteilung

1988

Männl. A- und B-Jugend Badischer Meister

1988

Männl. A-Jugend Süddeutscher Meister

1988

Andreas Hoffmann Bronzemedaille bei Gesamtbadischen Bahnradmeisterschaften

1990

Jazztanzgruppe schafft Ranggruppe 2 beim Deutschen Turnfest in Dortmund

1990

Erstes Tannenbuckelturnier

1992

Damenmannschaft etabliert sich in der Landesliga

1993

25 Jahre Damenhandball

1996

TSV mit neuem Jugend-Handball-Konzept mit Klaus Feldmann

1996

Anbau am neuen Clubhaus

1997

Erster Aerobic-Kurs beim TSV mit 30 Teilnehmern Gesundheitssport wird ausgebaut mit 8 Angeboten

1997

1.500 Handballspiele durch Ladislaus Laßlop

1997

50 Jahre Tischtennis beim TSV mit Jubiläumsveranstaltung und Süddeutschen Pokalmeisterschaften gefeiert

1997

Aufstieg der Handball-Damen in die Oberliga

1998

Gesundheitssport wird verstärkt u.a. Wassergymnastik und Yoga

1999

1. Tannenbuckelturnier im Juni

2000

1. Herrenmannschaft qualifiziert sich für die neu geschaffene Baden-Württemberg-Oberliga

2001

Turnen und Gesundheitssport werden mit breitem Angebot weiter ausgebaut

2002

Damen steigen mit 20:19 Sieg gegen SG Walldorf in die BW-Oberliga auf

2005

TSV Handballnachwuchs in allen Ligen vertreten, männl. und weibl. A-Jugend in Oberliga, ebenso weibl. B-Jugend

2006

Damen Badischer Meister

Männl.- B-Jugend Badischer Meister

2007

1. Herrenmannschaft steigt in Regionalliga auf

2007

Tanzsport Discofox wird neue Abteilung

2008

1. Herrenmannschaft steigt wieder in der BWOL ab

2008

Radsportabteilung wird reaktiviert

2008

Generalversammlung beschließt Bau einer eigenen Trainingshalle am Langenberg. Die Halle soll Hermann-Sattler-Halle heißen

2009

1. Damenmannschaft steigt in die BWOL auf

Weibl. A-Jugend Badischer Meister

2011

Herren in der Badenliga

125 jähriges Vereinsjubiläum
mit dem Festkommers im Vereinshaus Birkenau im April, der TSV-Sport-Gala in der Langenberghalle Birkenau im Mai, dem  Tannenbuckelturnier und der Dino-Tour der Ballschule Heidelberg auf dem Tannenbuckel im Juni und dem Spiel der 1. Herrenmannschaft gegen den TV Großwallstadt im August

2012

Weibl. B-Jugend nimmt erstmals an den Spielen um die Deutsche Meisterschaft teil

2013

Weibl. A-jugendqualifiziert sich für neugeschaffene A-Jugend-Bundesliga

2014

Damen werden Badischer Meister und steigen in die Baden-Württemberg-Oberliga auf

Weibl. B-Jugend erreicht 4. Platz bei den Deutschen Meisterschaften

Weibl. A-Jugend erreicht das Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft

2015

Weibl. A-Jugend erreicht erneut das Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft

Damen Ib Mannschaft steigt in die Badenliga auf

2016

Damen spielen in der 3. Liga

2018

50 Jahre Demenhandball mit Benefizspiel gegen TSV Auerbach

 

geschichte2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.